Mo04152024

Last update09:46:55 AM

HONLAPNYELV:  Wechseln zur deutschsprachigen Ansicht

Back Aktuelle Seite: Home Sonstige Volksgruppennachrichten Traditionelle Hirten- und Krippenspiele 2022

Traditionelle Hirten- und Krippenspiele 2022

 

Am Donnerstag, den 8.Dezember 2022 fanden im Kontaktzentrum Oberwart die seit 1968 zur Aufführung gebrachten traditionellen ungarischen Hirten- und Krippenspiele statt. Katharina Dowas begrüßte die Gäste im Namen des "Kreises der Katholischen Ungarn vonb Oberwart" und führte in deutscher und ungarischer Sprache durchs Programm. 

 

Heuer konnten zahlreiche Ehrengäste wie Mag. Hannes Nemeth, Bürgermeister von Unterwart, Mag. Iris Zsótér, Direktorin des ZBGO Oberwart, Hofrat Dr. Martin Zsivkovits, Pater János Schauermann aus Szombathely, Ferdinand Szabó vom Theaterverein Unterwart ... unter den Anwesenden begrüßt werden.

Pater Adalbert Gáspár eröffnete die Veranstaltung, die seit Jahrezehnten ihren ökumenischen Charakter bewahrt hat und alle ungarischesprechenden Gläubigen aus den Ortschaften Oberwart, Unterwart, Siget in der Wart und angrenzenden Siedlungen bewahrt hat. Oftmals finden sich auch Gäste und Darsteller aus Ungarn ein. Erster Programmpunkt war der "Chor des Burgenländisch-Ungarischen Kulturvereines" unter der Leitung von Musikprofessorin Dr. Eszter Villányi. Der Gesangsverein trug das Stück "Nagykarácsony éccakáján..." vor, ein siebenbürgisches Weihnachtslied über die hochheilige Nacht, das der Veranstltung ihren Namen gegeben hat. In dessen Zuge wurde auch gleich an Pater Ireneus Galambos, dem Initiator der Hirtenspiele in der Wart, und Volkskundeprofessor István Volly gedacht.

Daraufhin präsentierten die Teilnehmer der "Spielerischen Ungarischen Kinderstunde" des BUKV unter der Leitung von Katharina Dowas und ihrer Assistentin Gyöngyi Binder ein kleines Hirten- und Krippenspiel, das die Weihnachtsgeschichte kindgerecht unter Einbindung etlicher traditionller ungarischer Weihnachtslieder aufarbeitete. Die Klavierbegleitung erfolgte durch Prof. Eszter Villányi. Besonderen Applaus ernteten die Solodarbietungen von Jázmin Rózsa als Maria und Vincent Zátrok als Josef.

Die zweisprachige Volksschule Unterwart trug ein kleines Theaterstück über das Weihnachtsfest im Wald vor. Das Stück wurde von den Lehrerinnen Edit Leitner, Gabriele Szabó und Volksschuldirektor Andreas Rácz einstudiert und sorgte für großen Applaus in allen Reihen.

Ein weiterer Programmpunkt war der "Chor der reformierten Kirchengemeinde Unterwart" unter der Leitung von Prof. Emanuel Schmelzer-Zieringer. ES erklangen wunderschöne ungarische, deutsche und lateinische Werke.

Pröll Mónika las eine Weihnachtsgeschichte von den drei Tannen vor, die zum Nachdenken anregen sollte. Mag. László Gúthy von der reformierten Kirchengemeinde Oberwart trug zwei besinnliche Weihnachtsgedichte vor. János Szabó hatte ein Weihnachtsgedicht von László Devecsery vorbereitet. Gyöngyi Binder rezitierte ein Gedicht über den Advent.

Daraufhin erklangen wunderschöne Werke wie "In dulci jubilo" oder "Glória szálljon a mennybe fel" vom "Chor des Burgenländisch-Ungarischen Kulturvereines". Die Chorleiterin lud anschließend zum gemeinsamen Singen ein. Dazu fanden sich auch zahlreiche Kinder auf der Bühne ein. Man sang Lieder wie "Mennyböl az angyal", "Pásztorok, pásztorok", "Nagykarácsony éccakájan..."

Es folgten Abschluss- und Dankesworte von Dr. Erich Seifner, Stadtpfarrer von Oberwart, der allen Gästen eine besinnliche Adventzeit wünschte.

Nach der Danksagung an alle Mitwirkenden erfolgte eine Einladung zum Buffet, für das viele helfende Hände sorgten: Michael Gaál, Laura Betz, Mária Kiss, Melinda Bács, Romana Weimann, Emese Kacsó uvm. Am Büchertisch des Ungarischen Medien- und Informationszentrums UMIZ konnte man unter der Beratung von Katalin Höfler und Eleonóra Szabó-Jencsik unter anderem das Buch über "50 Jahre traditionelle Hirten- und Krippenspiele in der Wart" oder das Werk von Pater Galambos erwerben. Attila und Katalin Horváth aus Bozsók boten Lebkuchen und Weihnachtsdekorationen aus Naturmaterialien an. 

Das Fest klang mit gemeinsamen Gesprächen aus. Erinnerungsfotos wurden hierbei von Familienfotografin Annamária Imre-Benke aus Siget, Videos von Ildikó Kótai aus Spitzzicken angefertigt.

Der "Kreis der Katholischen Ungarn von Oberwart" wünscht auf diesem Wege allen eine friedvolle Adventzeit und besinnliche, gesegnte Weihnachtsfeiertage: Áldott karácsonyi ünnepeket!

 

Aufnahmen der Veranstaltung -  Cloud based import: Original Bilddateien auf Flickr.com

{gallery}http://www.flickr.com/photos/umizinfo/sets/72177720304958435/{/gallery}

 

Institutsnachrichten aktuell

Allgemeine Regionalnews

Fachbereiche

Literatur

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Linguistik

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Kindergartenpäd.

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Archäologie

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Kunst

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Ortsgeschichte

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Vereine

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

UMIZ - Press

  • Information
  • Kontakt
  • Projektvorschläge
  • Beitrittsansuchen

Buchempfehlung

Warter Hausnamen -
Őrvidéki házinevek

Buchempfehlung

Ungarischsprachige sprachwissenschaftliche Abhandlung über die Hausnamen in Oberwart und Unterwart.

Hardcoverbindung, Format A5, 80 Seiten
Erhältlich zum Druckkostenpreis von EUR 10.- in unserem Institut.